Für eine optimale Darstellung bitte aktivieren Sie Javascript
AnfrageBlog abonnierenheartrates teilen

heartrates FOR DUMMIES

Was Sie immer schon über HRV-Messungen (Herzratenvariabilität) wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten.

heartrates FOR DUMMIES

Wenn man nicht weiß, warum es einem gesundheitlich nicht gerade prima geht, zugleich aber spürt, dass etwas permanent die eigenen Nerven und Energiereserven anzapft, ist es höchste Zeit, dort nachzufragen, wo man auch sinnvolle Antworten erhält, wissenschaftlich fundierte, und zwar solche, die einen im Leben auch tatsächlich weiterbringen. Mit dem richtigen Werkzeug lassen sich solche Rätsel natürlich lösen.

Am besten befragt man sein vegetatives Nervensystem, welches im Körper regelrecht alles reguliert, sprich, alle unbewusst oder autonom ablaufenden Vorgänge und Funktionen: von der Verdauung und bis zur Atmung, vom Sex bis zum Schlaf, und vieles Andere mehr. Wenn nun dieses Vegetativum eine innere Balance hält zwischen Aktivierung und Erholung, wenn es sich im Lot befindet, gemeinhin auch Homöostase genannt, ist man gesund im wahrsten Sinne des Wortes.

Dann bewegt man sich anscheinend zur Genüge, hat keine Herz-Kreislauf-Beschwerden<wbr />, schläft gut, regeneriert schnell, atmet und ernährt sich richtig, usw. Sein Vegetativum näher zu verstehen, heißt in Wirklichkeit, das Konzept von Gesundheit besser zu begreifen, weil man plötzlich einen realen Bezug dazu hat, und weil man die medizinischen Daten und Begriffe, bislang nichts als reinstes Fachchinesisch, zuordnen und nutzbringend für sich verwenden kann.

Dieses Vegetativum ist keineswegs ein Buch mit sieben Siegeln, sondern lässt sich problemlos ergründen, nämlich, indem man es misst – vorzugsweise mit den modernsten technischen Mitteln. Es ist interessanter Weise das Herz, von dessen Herzschlag und Art der Herzrate man das meiste erfahren kann, wozu ansonsten viele unterschiedliche klinische Spezialisten vonnöten wären. Die Messung der Herzratenvariabilität (HRV) im Besonderen ermöglicht es, Laien über ihre gesundheitliche Gesamtverfassung auf unkomplizierte und zugängliche Weise aufzuklären.

Diese Aufgabe erledigt ein geschulter HRV-Experte – nach einer 24-Stunden-Messung mittels Rekorder und selbstklebender Elektroden. Und das sieht so aus: Man trägt einen Tag und eine Nacht lang die nur wenige Gramm wiegenden Elektroden unter der Kleidung und notiert am Papier in ein Tagesprotokoll, was man um welche Uhrzeit getrieben hat. Danach wird der Rekorder schadlos wieder abgenommen und an den Computer angeschlossen.

Eine eigens entwickelte Software wertet die so gesammelten Daten aus und stellt sie grafisch dar. Am Bildschirm kann man sich wörtlich sein Lebensfeuer ansehen, die eigene Gesundheitsmatrix sozusagen. HRV-Experten erklären in einem persönlichen Gespräch die Ergebnisse der Messung und legen dem einen schriftlichen Bericht mit allen Werten und relevanten Informationen bei – zum Nachlesen und, falls nötig, auch zum Vorweisen bei einem Doktor oder Spezialisten.

Genau genommen, ist die HRV-Messung im Bezug auf die Sichtbarmachung persönlicher, körperlicher Verfasstheit ungefähr so grundlegend und so revolutionär wie einstmals die Entdeckung des Mikroskops für die Naturwissenschaften und ihre Forschung. Jedermann kann, ganz demokratisch, ohne Medizin studiert zu haben und auch ohne zu esoterischen Verzweiflungstaten zu greifen, klipp und klar erfahren: wie sein biologisches Alter im Vergleich zum kalendarischen wirklich ist; was ihm im Alltag Kraft verleiht und was ihm wiederum Kräfte entzieht; worauf man im Einzelfall mehr achten sollte; ob da ein Krankheitsbild sichtbar wird oder nicht, und dergleichen.

Die HRV-Experten liefern hingegen nicht nur treffsichere Diagnosen, sondern bieten zudem praktische Lösungsvorschläge und konkrete Gegenstrategien an, die auf einen selbst abgestimmt und daher, mehr als andere Formen der Prävention, individuell sind. Kurz, die HRV ist geradezu magisch auch ohne Magie. Deswegen: Gesundheit messen. Besser leben.

Mehr zu Herzratenvariabilität

Fragen

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*

*

* - Pflichtfeld

PARTNER UND KOOPERATIONEN